Baden-Württemberg e.V. Region Karlsruhe

Betreutes Wohnen im Karlsruher Citypark

Betreutes Wohnen Citypark

Weil es zu Hause einfach am schönsten ist. Auch im Alter.

Konzept
Der Service im Betreuten Wohnen Citypark orientiert sich an Ihren individuellen Beratungsbedürfnissen. Umfangreiche Dienstleistungen im Rahmen des vertraglich vereinbarten Grundservices sowie wählbare Zusatzleistungen sorgen mit einem durchdachten Konzept für Sicherheit und Qualität.


Wohnanlage

Die 2007 fertiggestellte Wohnanlage liegt in hervorragender zentraler Lage in der neuen „Grünen Lunge“ Karlsruhe-Süd-Ost und ist komplett barrierefrei. Das Betreute Wohnen des ASB Karlsruhe umfasst 38 Wohnungen zwischen ca. 48 und 97 qm mit jeweils 2 bis 3 Zimmern und Balkon. Weiterhin gibt es einen Gemeinschaftsraum, ein Betreuungsbüro, eine Teeküche und ein Gäste-WC.

Lage und Umgebung

In unmittelbarer Umgebung befindet sich alles, was man für den täglichen Bedarf braucht: zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, mehrere Restaurants, eine Bäckerei mit Café, ein Friseurgeschäft, eine Poststelle, eine Apotheke, Arzt- und Krankengymnastikpraxen uvm. Die nahegelegene Straßenbahnhaltestelle hält Sie auch ohne Fahrzeug mobil.


Leistungen des Grundservice-Betreuungsvertrags

  • 24-Stunden-Hausnotruf (mit dem Hausnotruf des ASB können Sie im Notfall per Knopfdruck sofort Hilfe anfordern)
  • morgendlicher Wohlaufrundgang (auf Wunsch klingelt unsere Fachkraft bei Ihnen, um nach dem Rechten zu schauen) 
  • bei Bedarf kompetente Beratung, Information und Vermittlung von Diensten (Pflegedienste, Essen auf Rädern, Haushaltshilfe, Fußpflege, Partyservice, Ergotherapie etc.)
  • Hilfe und Unterstützung bei Behördenangelegenheiten
  • aktuelle Informationen zu den verschiedenen Freizeit-Angeboten für Senioren in der Umgebung
  • regelmäßige Gemeinschaftsangebote, die sich nach den Wünschen der Bewohner richten (z.B. Kaffeenachmittage, Gymnastik, Vorträge, Gedächtnistraining, Gesprächskreise, Feste, Ausflüge uvm.)
  • Information und Beratung pflegender Angehöriger
  • private Nutzung der Gemeinschaftsräume nach Absprache