Baden-Württemberg e.V. Region Karlsruhe

Aktuelles

Erste Hilfe für den Sport: Ein neuer Kurs des ASB Region Karlsruhe spricht die Fitnessfreudigen an

Falsch aufgetreten, umgeknickt oder der Arm schmerzt nach einem Sturz: In der Gymnastik, beim Laufen oder Tanzen kommt es rasch ungewollt zu einem Malheur. Wann Ruhigstellen, Kühlen oder Wärmen die richtige Antwort ist, darum geht es dem Arbeiter-Samariter-Bund mit einem neuen Erste-Hilfe-Kurs speziell für Übungs-, Jugend- und Freizeitleiter.

Thema sind Verletzungen auf dem Sportplatz, in der Halle, in der Natur oder unterwegs auf Asphalt und wie man diese am besten wirksam primär versorgt. Termin für den ersten Kurs ist Sonntag, der 8. Januar 2017, in der Geschäftsstelle des ASB an der Pforzheimer Str. 27a in Durlach. Das Anmelden erfolgt online auf der Seite, auf der auch weitere Termine stehen: asb-ka.de/erste-hilfe/erste-hilfe-bei-sport-und-freizeitverletzungen.

Mit dem Kurs „Erste Hilfe bei Sport- und Freizeitverletzungen“ (EH Sport) erweitert das Ausbildungsteam des ASB sein Programm für die Region. „Wir sehen“, so der Leiter der Ersten-Hilfe-Ausbildung in Karlsruhe Bernd Rentschler, „dass wir Laien viel Grundwissen und alten Hasen noch mehr Sicherheit verschaffen können.“ Deshalb spreche man nun die Fitnessfreudigen an. „Wir beleuchten Unfallmechanismen, wie sie für bestimmte Sportarten typisch sind, und schauen uns gemeinsam den Bewegungsapparat des Menschen an.“ 

Rentschler weiter: „Wer EH Sport absolviert hat, kehrt mit geschultem Bewusstsein in den sportlichen Alltag zurück. Wir setzen Grundkenntnisse in Erster Hilfe voraus und bieten mit neun Einheiten einen profunden Lehrgang an.“ Neben Kopf­verletzungen und wie sich diese einfach und doch professionell fürs erste versorgen lassen, ist laut Rentschler Prävention ein Thema, das man gezielt und kritisch beleuchte.

Mit seinen Erste-Hilfe-Kursen setzt der ASB ambitioniert darauf, dass Menschen im Ernstfall richtig handeln können: Passgenaue Kurse und Lehrgänge vermitteln praxisnahes Wissen, wie Joachim Schmid, Geschäftsführer des ASB Karlsruhe erläutert. „Unsere Ausbilder“, so Schmid, „halten sich fachlich stets auf dem aktuellen Stand und sind mit den erfahrenen Notfallmedizinern auf unseren Rettungswachen gut vernetzt. Daher können wir, wenn es um das Ausbilden im Sanitäts- und Rettungsdienst geht, auch besondere Kompetenz aufbauen und jeden Lebens- und Arbeitsbereich mit abdecken.“

ASB-Mitglieder können ihren Erste-Hilfe-Gutschein einmal jährlich für den Kurs EH Sport anrechnen lassen. Auf Wunsch kommt das Team auch für einen „Inhouse“-Lehrgang zu einem Verein oder an den individuell bevorzugten Trainingsort.

Wichtig für Ubstadt-Weiher: Von Januar an bietet der ASB Region Karlsruhe dort ebenfalls regelmäßig Erste-Hilfe-Kurse an, im ASB-Josefshaus. Damit verkürzt sich für viele interes­sierte Ersthelfer in der Region der Weg zum breiten Kursangebot des ASB. In Ubstadt gehö­ren dazu Grundlehrgänge, Fortbildungen sowie Kurse in Erster Hilfe bei Kindernotfällen.