Baden-Württemberg e.V. Region Karlsruhe

Aktuelles

Verstärkung gesucht!

Ehrenamtliche Begleitung pflegender Angehöriger – hier ist Zuhören gefragt

Wer sich vorstellen kann, pflegende Angehörige ehrenamtlich zu begleiten, ist herzlich eingeladen mitzumachen - im Netzwerk Pflegebegleitung. Die Ansprechpartner informieren darüber, wie Sie sich engagieren können: als Gesprächspartner für Menschen, die sich zuhause um einen Pflegebedürftigen kümmern. 


Bereits seit 2007 bietet das ehrenamtliche Projekt Pflegebegleitung Betreuung und Unterstützung für pflegende Angehörige im Raum Karlsruhe. Die Pflegebegleiter sind persönliche Ansprechpartner für pflegende Angehörige, eine Person, die mitdenkt und mitfühlt und in persönlichen Fragen weiterhelfen kann. „Ich habe immer Unterstützung für meine diversen Fragen bekommen und dabei gemerkt, dass ich nicht alleine mit meinen Problemen bin. Ich fühle mich in diesem Kreis sehr wohl und mit meinen Sorgen ernstgenommen“, erzählt eine Betroffene von Ihren Erfahrungen mit der Pflegebegleitung.

Pflegebegleiter sind ehrenamtlich, gut ausgebildet und unentgeltlich tätig. Sie unterliegen der Schweigepflicht, denn sie sind persönliche Ansprechpartner für pflegende Angehörige während der gesamten Pflegezeit. Es handelt sich um Männer und Frauen aus verschiedenen Berufen, Altersgruppen und Weltanschauungen, die in vielen Fällen selbst bereits Erfahrung mit häuslicher Pflege gemacht haben. Die Schulung zum Pflegebegleiter findet in einer kleinen Gruppe statt, umfasst Unterrichtseinheiten, Exkursionen und Hospitation, bringt Fachwissen durch Experten ein und bietet Raum für den Austausch von Erfahrungen und die Klärung persönlicher Fragen. Jede/r Teilnehmer/in erhält ein Zertifikat und fachliche Begleitung. Die Kurskosten werden vom Projekt getragen. Nach dem Kurs bestimmen die Pflegebegleiter Art und Umfang ihres zeitlichen Engagements selbst.