[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Karlsruhe, 27. Juni 2023

Glückwünsche und Dank von Gästen aus Politik und Gesellschaft in Ubstadt: Das ASB-Pflegezentrum Josefshaus feierte 15. Geburtstag

Ein Haus mitten im Ort und eine Feier mitten im Leben: 2008 erbaut bietet das Pflegezentrum Josefshaus der Samariter mehr als 60 Menschen im Alter ein Zuhause in Ubstadt-Weiher. Zusammen mit Gästen feierten die Bewohnenden jetzt, im 15. Jahr des Bestehens, das tolle Miteinander und die Einbindung ins gemeindliche Leben. Betreiber des Hauses ist der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Baden-Württemberg e.V. Region Karlsruhe.

Mit einem Geschenk unterstützt die Gemeinde Ubstadt-Weiher das klimafreundliche Anfahren des Hauses mit Rad oder E-Bike durch die Mitarbeitenden: Der Vorplatz des Hauses soll auf Wunsch der Samariter:innen neue Fahrradständer erhalten. Einen Teil davon übergab Bürgermeister Tony Löffler am Samstag (24.6.) vorab dem Leitenden des Hauses Kurt Stahl: einen Metallbügel, stabil, aus Anlass des Geburtstags mit roter Schleife verziert. Löffler sagte, er komme gerne in das Haus: „Vor Corona, während Corona und wieder nach Corona, in all‘ den 15 Jahren!“

Dankbarer Blick insbesondere auf gemeinsam gemeisterte Pandemie

Kurt Stahl griff die Pandemie ebenfalls auf und sprach dem Team im Haus seinen Dank aus. Die Mitarbeitenden hätten zum eigenen wie zum Schutz der Bewohnenden alle nötigen Maßnahmen „konsequent durchgehalten“. Gleichwohl sei „die Mit- und Zwischenmenschlichkeit bewahrt geblieben“, so Stahl. Die Sicht der Bewohnenden gab Peter Weinspach wieder: Als Vorsitzender des Heimbeirats hob er den strukturierten Umgang des ASB mit den Herausforderungen hervor. Die Samariter:innen hätten mit konkreten Vorgaben entschlossen auf die Krise reagiert und diese frühzeitig und schnell im Josefshaus umgesetzt. Weinspach bedankte sich ausdrücklich bei der Leitung des Hauses und der Regionalgeschäftsführung in Karlsruhe.

Weinspach erinnerte zudem an die Testungen immer samstags, möglich mit Hilfe der zahlreichen ASB-Freiwilligen, sowie an die ersten Impfaktionen durch das Gesundheitsamt Karlsruhe „für ein wichtiges Stück Sicherheit“. Der Arbeiter-Samariter-Bund Baden-Württemberg hatte die ASB-Regionen mit seinem Krisenstab in Stuttgart gestützt. Der Stab hatte relevante Vorgaben in Hygiene-, Test- und Besuchskonzepten gebündelt, die Kontakte zu den Landesministerien gepflegt und das nötige Test- und Schutz-Equipment beschafft und zentral vorgehalten.

„Familiärer Ort der Fürsorge - dank der Empathie aller Mitarbeitenden“

Ob Pflege, Betreuung, Küche, Reinigung oder Verwaltung – alles habe in den vergangenen Jahren reibungslos funktioniert, so der Sprecher der Bewohnenden Weinspach in seinem Dank ans gesamte Team. Frank Fischer, Diakon der katholischen Gemeinde vom Ort, ging ein auf die christlichen Feiern im Haus: „Egal zu welchen Zeiten, ob mit Auflagen oder ohne, man fühlte und fühlt sich immer willkommen.“ Gottesdienste und Andachten seien stets in einem angemessenen Rahmen möglich.

In seinem Grußwort an die Festgesellschaft ging ASB-Regionalgeschäftsführer Tobias David dem Charakter und Erfolg des Hauses auf den Grund: „Das Besondere an unserem Pflegezentrum Josefshaus sind die Offenheit und Freude, die man spürt, wenn man das Haus betritt. Durch die tolle Einbindung ins gemeindliche Leben und die Empathie aller Mitarbeitenden entsteht ein familiärer Ort der Fürsorge.“

Geschenk zum 15. Geburtstag | Tony Löffler (l.), der Bürgermeister der Gemeinde Ubstadt-Weiher, übergab dem Leiter des Hauses Kurt Stahl symbolisch einen Metallbügel für neue Fahrradständer vorm ASB-Pflegezentrum Josefshaus. | Bildnachweis: ASB Karlsruhe

Verabredung "heute schon" zum 20-Jährigen, in fünf Jahren

Kurt Stahl, Leitender des Pflegezentrums, sah im Jubiläum Parallelen zu einem Hochzeitstag, der so genannten Kristallhochzeit: „In 15 Jahren hatte man ausreichend Zeit, Stärken und Schwächen des Anderen zu kennen, nun behandelt man sich weiter mit gegenseitiger Vorsicht und Respekt.“ Zum Abschluss der Feier sagte er: „Und in guter Sitte und Tradition verabreden wir uns heute schon zum 20-Jährigen, der Porzellanhochzeit.“

Empfang zum Jubiläum | Bewohnende des ASB-Pflegezentrums Josefshaus genossen zusammen mit Gästen aus Politik und Gesellschaft am 24. Juni die schöne Atmosphäre auf der Sommer-Terrasse des Hauses an der Weiherer Str. 11 in Ubstadt. | Bildnachweis: ASB Karlsruhe

Kontakt für Medienschaffende

Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Baden-Württemberg e.V.
Region Karlsruhe | Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Pforzheimer Str. 27a | 76227 Karlsruhe
Tel.: 0721 49008-740 | E-Mail: o/1d+e~HmG^2XCzx]#[`|qXzK?$a$fx6L_^